Neuigkeiten

Einbeck wird Mekka der europäischen Kleinwagenszene

25. Mai 2018

Kleinwagentage am ersten Juni-Wochenende | Sonderausstellung „KLEIN ABER MEIN“ ab 02.06. im PS.SPEICHER

„KLEIN ABER MEIN“ – Das südniedersächsische Einbeck schickt sich an, zum Mekka der Klein- und Kleinstwagen-Fans in ganz Europa zu werden. Mit gleich drei Großveranstaltungen, die sich thematisch mit dem Thema Kleinwagen beschäftigen, startet die Einbecker Erlebnisausstellung PS.SPEICHER am ersten Juniwochenende in dieses top-aktuelle Thema bei Oldtimerfans auf der ganzen Welt.

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen PS.Depot Kleinwagen am Altendorfer Tor (Zufahrt über die Schusterstraße) und dem erstmalig stattfindenden Störy Revival-Kleinwagentreffen präsentiert der PS.SPEICHER auf rund 800 Quadratmetern seine neue Sonderausstellung zu kleinen Rädern, die uns bis heute bewegen und nimmt die Besucher mit auf eine Reise in die spannende Geschichte der individuellen Mobilität auf drei- und vier Rädern. Klein- und Kleinstwagen sind oft der Einstieg in unser motorisiertes Leben. Der erste Kuss, ein frisch bestandener Führerschein oder die gemeinsamen Abenteuer im ersten eigenen Auto und das Gefühl von Freiheit – mit dem ersten eigenen Auto verbindet wohl jeder seine ganz besonderen persönlichen Erinnerungen.

In den USA beginnt der fundamentale Umbruch in den 1920er Jahren: Durch Henry Ford und sein Model T wird das Automobil für alle erreichbar, alltagstauglich und als Symbol der individuellen Mobilität. Was heute als selbstverständlich, aber häufig auch als Belastung empfunden wird, ist die konsequente Massenmotorisierung der Menschen rund um den Globus.

Henry Fords Ideen erreichen Europa. Doch auf dem rohstoffarmen Kontinent muss das Auto für Jedermann anders als das Vorbild aus der Neuen Welt sein. Sparsamkeit ist das Credo: Jedes Kilogramm und jeder Arbeitsvorgang werden überprüft. Das sparsame Fahrzeug soll lange halten, praktisch sein, die Familie befördern und jedes Gelände bezwingen. Unterschiedliche Ideen und verschiedene konstruktive Richtungen entstehen. Doch erst Mitte der 1950er Jahre gelangen die Europäer unter die Dächer von Autos. Vorher bestimmt das Zweirad die Straßen. Erst sind es zahlreiche kleine und höchst unterschiedliche Rollermobile, gefolgt von skurrilen Dreirädern, wie dem Bond Bug 700. Am Ende stehen große Marken: British Motor Company, Citroën, DAF, DKW, Fiat, Lloyd, Puch, Renault, SEAT, VEB Automobilwerk Zwickau, VW und Zastava machen Europa mobil. Eines haben alle Kleinwagen gemeinsam: Glückliche Besitzer sind die Regel, nicht die Ausnahme!

Rund 50 Klein- und Kleinstfahrzeuge zeigt der PS.SPEICHER in Einbeck ab dem 2. Juni in seiner neuen Sonderausstellung „KLEIN ABER MEIN“. Darunter befinden sich bekannte Fahrzeuge, wie der aus der erfolgreichen BBC-Sendung TOP GEAR bekannte und skurrile Peel P50, die Popikone Austin Mini, das Ingenieurswunder Audi A2 oder der Allrounder Renault Twingo.

Dazu zeigt die Ausstellung erlebnisreich und interaktiv die Arbeits- und Freizeitwelt der Nachkriegsgeneration und lädt zum Schwelgen in persönlichen Erinnerungen ein. Mit der Aktion #meinerstesauto bieten die Ausstellungsmacher allen Besuchern und Interessierten die Möglichkeit, ihre Geschichte rund um ihren ersten Klein- und Kleinstwagen zu erzählen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Ermöglicht wird die Sonderausstellung „KLEIN ABER MEIN“ mit ihren dazugehörigen umfangreichen Umbauten und Szenerien durch die FörderFreunde PS.SPEICHER e.V., die die Gesamtkosten übernehmen. Die Ausstellung ist ab dem 2. Juni für Besucher zu den regulären Öffnungszeiten der Hauptausstellung geöffnet und soll zunächst zwei Jahre zu sehen sein. Informationen zu den Veranstaltungen rund um das Kleinwagen-Wochenende finden Interessierte unter www.ps-speicher.de/kleinwagentreffen.

Hier können Sie sich das Rahmenprogramm für die Teilnehmer des Kleinwagentreffens in Einbeck direkt herunterladen.