Neuigkeiten

Verleihung des Kunstpreises Worpswede 2017 am 30.09. im PS.SPEICHER

26. September 2017

Am 30.09. wird in der PS.Halle der Kunstpreis Worpswede verliehen. Die 50 besten Exponate verbleiben vorerst als Sonderausstellung auf der Galerie der PS.Halle und sind ab dem 03.10. für die Besucher des PS.SPEICHER zugänglich.

Am Kunstpreis Worpswede 2017 mit dem Thema AUTO | MACHT | MOBILITÄT haben sich ca. 370 Künstler/innen aus 29 Nationen beworben. Die öffentliche Kunstpreis-Verleihung findet am 30. September 2017, 17 Uhr, im neuen Einbecker Mobilitätsmuseum PS.SPEICHER, Tiedexer Tor 3, statt.

Die Jury, bestehend aus Rita Werneyer, Prof. Dr. Marion Pusch, Stefan Lang, Hargen Depelmann und Harro Schmidt nominierte 55 Künstler/innen. Der Kunstpreis Worpswede würdigt herausragende Leistungen der bildenden Kunst und stellt als einziger Kunstpreis in Deutschland wirtschaftlich und politisch relevante Themen in den Fokus. Er ist mit einer Preissumme von insgesamt 20.000 €, inkl. Publikumspreis, dotiert. Internationalen Kunstschaffenden wird eine Plattform geboten, sich mit künstlerischen Mitteln zu aktuellen Themen zu äußern.

Schirmherr ist Prof. Dr. Willi Diez, Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA). Der Kunstverein ART-Projekt Worpswede-Deutschland e.V. fördert lt. Satzung junge Künstler/innen. Entsprechend dieser Zielsetzung werden Künstler/innen unter 35 Jahren von der Zahlung der Bewerbungsgebühr (35 Euro) für eine Beteiligung am Kunstpreis Worpswede befreit. Weitere Informationen finden Sie unter www.kunstpreis-worpswede.de.

Pressekontakt:
Kunstverein ART-Projekt Worpswede-Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Albin Homeyer (Tel.: 05161-6030020 bzw. 0170-3810780)
homeyer@kunstverein-apwd.de   |   www.kunstpreis-worpswede.de.