Schätze aus dem Depot: die Adlerwerke
Der Adler Typ 10, auch „Adler Autobahn“ genannt mit der berühmten Kühlerfigur
von Walter Gropius (Bildquelle: Studio Seekamp/Stefan Vorbröcker).

Wechselausstellungen in der PS.Halle unter dem Titel
„Schätze aus dem Depot“

Ausstellung „MENSCHEN, RÄDER, SCHREIBMASCHINEN: DIE ADLERWERKE“ noch bis 30.04.2017 zu besichtigen
 

Unter dem Titel „Schätze aus dem Depot“ werden im Wechsel in der PS.Halle besondere Stücke aus der umfangreichen Sammlung der Kulturstiftung Kornhaus präsentiert. Seit Oktober 2016 können Besucher des PS.SPEICHER diesen neuen Ausstellungsbereich entdecken.

Den Auftakt in dieser Reihe macht eine Sonderschau zu den Adlerwerken aus Frankfurt a. M., die viele Jahre lang auf höchstem Qualitätsniveau nicht nur Zwei- und Vierräder, sondern unter anderem auch Schreibmaschinen produzierten. Gezeigt werden auf 750qm Ausstellungsfläche fast 30 Exponate, darunter seltene Stücke wie der Adler Typ 10, der unter seinem Spitznamen „Adler Autobahn“ vielleicht bekannter ist, ein seltener Adler Diplomat Tourenwagen, ein Adler Favorit Taxi aus Berlin im Originalzustand oder die legendäre Zweitakt-Twin Adler RS 250. Die Ausstellung zum Thema Adlerwerke beleuchtet dabei nicht nur einzelne Fahrzeuge, sondern erzählt auch aus der Unternehmensgeschichte und stellt wichtige Persönlichkeiten vor.

Bis zum 30.04.2017 ist die Adlerausstellung noch in der PS.Halle zu besichten. Dann wird Platz für eine eine neue Ausstellung mit anderen "Schätzen aus dem Depot" geschaffen.
Der Eintritt der Wechselausstellung ist im Eintrittspreis für unsere Sonderausstellung enthalten. Kommen Sie vorbei und erkunden Sie unsere neuen Schätze!