Das Kornhaus im Alltagsbetrieb


Bis ins Jahr 2000 wird der Betrieb des Kornhauses aufrechterhalten. Neben einem  moderneren Silo-Gebäude der 60er Jahre werden auch die historischen Schüttböden teilweise weiter genutzt. In den Folgejahren wechselt das Kornhaus mehrmals den Besitzer und droht zur Industriebrache zu verkommen.
 

Eckdaten

1934 Wiederaufbau des Erweiterungsbaus
1947 Bau einer Waage mit Wiegehäuschen
1964 Umbau und Aufstockung des Bürogebäudes
1978 Die beiden Speichergebäude werden unter Denkmalschutz gestellt