Das Einbecker Kornhaus entsteht
Die Bauzeichnung des Kornhauses von 1898


Mit Hilfe eines preußischen Förderprogramms zur Errichtung von Getreidespeichern lässt die landwirtschaftliche Genossenschaft in Einbeck 1898 ein Kornhaus errichten.
Es entsteht als sechsstöckiges Backsteingebäude mit hölzerner Innenkonstruktion, das rund 1.000 Tonnen Getreide fassen kann. Die Bauplanung und -durchführung übernimmt die Einbecker Firma Schramm.
 

Eckdaten

1897 Gründung der Landwirtschaftlichen Absatzgenossenschaft Einbeck
1898/99 Bau des Einbecker Kornhauses
1899 Pacht und Inbetriebnahme durch die Genossenschaft
1901 Umbenennung der Genossenschaft in KORNHAUS eGmbH